RegistrierenEinloggen
Buster Blackjack

SpielbeschreibungBuster Blackjack spielt sich wie herkömmliches Blackjack, bietet jedoch die zusätzliche Möglichkeit, eine Nebenwette abzuschließen, die das Spiel noch spannender macht.Die Überkauf-Nebenwette („Buster Side Bet“) setzt darauf,…

Frankie Dettori’s Magic Seven Blackjack

SpielbeschreibungWenn Sie gerne Blackjack spielen und nach einer Möglichkeit suchen, Ihre Gewinne zu erhöhen, dann ist Frankie Dettori’s Magic Seven Blackjack das Spiel für Sie. Es wird wie ein traditionelles Blackjack-Spiel gespielt, bietet aber…

Perfect Blackjack

Perfect Blackjack ist eine ausgezeichnete Wahl für alle, die ihr Spiel Blackjack auf die nächste Stufe nehmen möchten. Im Spiel können Sie gleichzeitig mit bis zu fünf Händen spielen und es gibt Ihnen dank eines spannenden Nebenspieleinsatzes noch…

Premium Blackjack Single Hand

Premium Blackjack Single Hand wird mit 6 Kartenspielen gespielt und gibt Ihnen die Möglichkeit, es in einem Spiel traditionellen Blackjack mit dem Dealer aufzunehmen. Gleichzeitig können Sie noch mehr gewinnen und zwar der aufregenden…

Blackjack Pro (Single-Deck Blackjack)

Diejenigen, die eine ernste Blackjack-Erfahrung suchen, müssen nicht weiter als Blackjack Pro gehen. Es handelt sich um ein Spiel Blackjack, das mit nur einem Kartenspiel gespielt wird. Das Spiel bietet alle Funktionen, die Sie für ein schnelles und…

American Blackjack

American Blackjack ist ein Spiel Blackjack, das mit mehreren Händen gespielt wird und zwar in jeder Runde mit bis zu fünf Händen. Besser noch, Sie können nach dem Teilen Verdoppeln und die 1:1-Auszahlungsregel reduziert Ihre Risiken, wenn Sie…

21 Duel Blackjack

21 Duel Blackjack ist eine Blackjack-Variante, die zwei Gemeinschaftskarten verwendet, die Ihnen beim Schlagen des Dealers helfen können. Gleichzeitig bietet das Spiel einen "2 Up"-Nebenspieleinsatz an, der Ihnen die Chance anbietet, große…

Blackjack Super 21

Blackjack Super 21 ist ein Spiel Blackjack das mit mehreren Händen gespielt werden kann und den Standardregeln einige Wendungen gibt. Damit Sie leichter gewinnen können, schlägt das Blackjack eines Spielers immer das Blackjack des Dealers und es gibt…

Blackjack Switch

Blackjack Switch ist eine einzigartige Blackjack-Variante, in der Sie mit zwei Händen gleichzeitig spielen und so die Chance haben, die wertvollsten Karten von jeder Hand zu tauschen. Das gibt Ihnen die Chance, mehr Blackjacks zu erhalten und somit mehr…

Blackjack Peek

Blackjack Peek ist ein Spiel Blackjack, das mit mehreren Händen gespielt wird und zwar mit bis zu fünf Händen. Wenn in diesem Spiel die erste Karte des Dealers ein Ass oder eine Karte mit dem Wert 10 ist, dann prüft er sofort auf Blackjack, um…

Blackjack UK

UK Blackjack ist ein Spiel Blackjack, das den üblichen Regeln aus Vegas eine leichte Wendung gibt und das Spiel noch spannender macht. Noch besser ist, Sie können gleichzeitig mit bis zu fünf Händen spielen, sodass Sie mehr Chancen erhalten, den…

All Bets Blackjack

SpielbeschreibungWenn Sie auf der Suche nach dem ultimativen Blackjackspiel sind, ist All Bets Blackjack genau das Richtige für Sie. Das Spiel bietet exzellentes Blackjack für Traditionalisten sowie eine Auswahl von sechs sich lohnenden Nebenwetten für…

Blackjack Surrender

SpielbeschreibungWenn Sie gerne Blackjack spielen, aber gerne eine schwache Hände aufgeben würden, ohne Ihr Geld zu verlieren, dann ist Blackjack Surrender das Spiel für Sie. In Blackjack Surrender können sie nach den ersten zwei Karten die Hand…

Blackjack Surrender Multihand

Manchmal ist es in Blackjack offensichtlich, dass Sie eine schwache Hand haben. Dies bedeutet gewöhnlich, dass Sie den Einsatz auf diese Hand verloren haben, und es gibt nichts, was Sie dagegen tun könnte. Wenn Sie Blackjack Surrender Multihand spielen,…

Live Blackjack Unlimited

SpielbeschreibungLive Blackjack bietet eine Menge Spaß, aber Sie können jeweils nur eine Hand spielen. Live Unlimited Blackjack gibt dem Spiel eine völlig neue Dimension, da es Ihnen ermöglicht, bis zu fünf Hände gleichzeitig zu spielen und mehr…

Progressive Blackjack

SpielbeschreibungProgressive Blackjack ist ein standardmäßiges Spiel Blackjack, das noch mehr Spannung anbietet, da es Ihnen die Möglichkeit gibt, einen großen progressiven Jackpot zu gewinnen. Es ist ein Spiel Blackjack, das mit einer Hand gespielt…

Tequila Poker

SpielbeschreibungTequila Poker verbindet Elemente von Poker mit fünf Karten und Blackjack zu einem spannenden Kartenspiel. Das Spiel ist schnelllebig, es kann stundenlang Unterhaltung bieten sowie die Chance, einige große Höchstauszahlungen zu…

Blackjack

Wenn es um Casino-Kartenspiele und -Gesellschaftsspiele geht, ist Blackjack wahrscheinlich das bekannteste Spiel von allen. Mit einer Geschichte, die hunderte Jahre in die Vergangenheit reicht, hat Blackjack sich wirklich bewährt und zählt bist heute zu den absoluten Favoriten vieler Generationen von Casino-Spielern. Heute gibt es viele verschiedene Blackjack-Varianten, die weltweit von Anfängern und Profis mit viel Freude gespielt werden.

Blackjack, auch bekannt als „21“, ist ein Kartenspiel, bei dem man die eigenen Karten mit denen der anderen Spieler vergleicht. Traditionell spielt man gegen den Dealer oder das „Haus“. Der Vorreiter von Blackjack war ursprünglich das Spiel, das man als „21“ kennt, doch keiner weiß wirklich, wo es entstanden ist. Schriftlich wurde das Spiel zum ersten Mal in „Don Quixote“ von Miguel de Cervantes erwähnt. Cervantes war ein bekannter Spieler und schrieb häufig von Betrügern und Glücksspielern in seinen Werken. Das Spiel, das meist in Verbindung mit diesen Betrügern und Glücksspielern gebracht wurde, war „veintiuna“, das spanische Wort für Einundzwanzig. Traditionell wurde das Spiel mit einem spanischen Deck gespielt, welches keine 8er und 9er hatte. Diese Geschichten wurden an der Wende des 17. Jahrhunderts, also vor mehr als 400 Jahren, geschrieben. Die Beliebtheit von Blackjack erstreckt sich nicht nur durch die Glücksspiel-Kultur, sondern auch durch die literarische Kultur und allgemein durch die Popkultur. Wenn wir uns jedoch mit modernem Blackjack auseinandersetzen, können wir feststellen, dass sich einige Dinge geändert haben.

Um in der Anfangsphase für mehr Interesse an der modernen Variante zu sorgen, konnte man in Casinos bei bestimmten Karten-Kombinationen, die man gegen den Dealer in der Hand hielt, groß abräumen, beispielsweise 10 zu 1. Diese wurden „Perfekter Blackjack“ genannt. An Tischen mit mehreren Spielern stehen die Mitspieler sich auch nicht im Wettbewerb gegenüber, sondern spielen quasi alleine und einzeln gegen den Dealer. Die Mitspieler sitzen im Halbkreis um den Tisch herum und können sich nacheinander in einzelnen Runden eine starke Hand ansammeln, in der Hoffnung, die Hand des Dealers, der am Tischende steht, zu schlagen. Den Dealer kann man durch eine von verschiedenen Möglichkeiten besiegen, mit denen wir uns in diesem Ratgeber bald auch näher beschäftigen werden.

Im Spiel kann man verschiedene Strategien anwenden, beispielsweise Multi-Hand-Spiele und Kartenzählen. Diese Strategien entwickelten sich zuerst in den 60ern und wurden speziell im Blackjack gerne genutzt, um sich einen Vorteil gegenüber dem Haus und große Geldsummen zu sichern. Dies war möglich, da Blackjack üblicherweise eine feste Anzahl an Decks gleichzeitig verwendet. Obwohl sie nicht illegal sind, werden solche Strategien von Casinos ungern gesehen. In vielen Fällen macht man sich damit nur bei den Mitarbeitern des Casinos unbeliebt und man wird eventuell darum gebeten, das Casino zu verlassen.

Die Beliebtheit von Blackjack führte dazu, dass viele exotische Varianten von „21“, wie „Spanisches 21“ und „Pontoon“ entwickelt wurden, die auf neue Arten und Weisen für Abwechslung bei diesem klassischen Kartenspiel sorgen, jedoch im gleichen Maße spannend sind und sich lohnen können.

Blackjack-Regeln

Zunächst benötigt man nach diesen Blackjack-Regeln mindestens zwei Spieler und zwei oder mehr Kartendecks. Im Grunde genommen spielt man als Spieler gegen den Dealer in einer Art Wettstreit, in dem es darum geht, wer den höchsten Wert mit seinen Karten erreichen kann. Der höchste Wert, den man durch eine Hand erreichen kann, ist ein „Perfekter Blackjack“. Mehr dazu in Kürze.

Blackjack ist ein einfaches Spiel, das einfach zu verstehen ist, sodass man gleich spielen kann. Allerdings würden viele Menschen sagen, dass es viel Übung braucht, um ein erfahrener Spieler zu werden und das Spiel weniger als Glücksspiel, sondern eher als strategische Herausforderung zu sehen.

Traditionelle Blackjack-Tische haben meist 5 bis 7 Sitzplätze, wobei Online-Blackjack- und Live-Blackjack-Varianten häufig ebenso viele freie Plätze anbieten. Spiele werden mit 1 bis 8 gewöhnlichen Kartendecks mit jeweils 52 Karten gespielt, die miteinander vermischt werden.

Zu Beginn des Spiels legt der Spieler seine Wette in der für ihn bestimmten „Wett-Box“ vor ihm ab. Der Einfachheit halber gehen wir davon aus, dass das Casino kein sogenanntes „Back Betting“ gestattet. Dies würde mehreren Leuten die Möglichkeit geben, einen Einsatz auf eine bestimmte Position zu legen.

Der Dealer teilt dann die Karten aus, wobei sie von ihrer linken Seite aus anfangen und gegen den Uhrzeiger bis zur rechten Seite austeilen. Jeder Mitspieler erhält zu Beginn 2 Karten, eine mit der Bildseite nach oben, während die andere Karte verdeckt bleibt. Wenn der Spieler an der Reihe ist, muss er sich für eine Handlung entscheiden, wobei verschiedene Optionen möglich sind, je nachdem, welche Blackjack-Variante gespielt wird. Meistens jedoch entscheidet man sich entweder für „Hit“ („Karte“), „Stand“ („steht“), „Double“ („verdoppeln“), „Split“ („teilen“), „Surrender“ („aufgeben“) oder „Stay“ („bleiben“).

  • Hit: Diese Option resultiert in dem Erhalt einer weiteren Karte vom Dealer. Dies kann durch mehrere Wege angezeigt werden, z. B. durch eine Geste oder eine simple wörtliche Bitte. Gesten wären z. B. das „Aneinanderreiben“ der Karten oder das Kratzen der Tischfläche mit einer Karte, mit zwei Fingern auf den Tisch zu tippen oder mit den Karten in Richtung des eigenen Sitzplatzes zu winken.
  • Stand: Diese Option deutet darauf hin, dass der Spieler mit dem Wert seiner Karten zufrieden ist und keine weitere Karte wünscht. Andere Begriffe, die hiermit in Verbindung gebracht werden können, sind „Stand Pat“, „Stick“ oder „Stay“. Übliche Gesten wären beispielsweise, die Karten unter die eigenen Chips zu legen oder ein horizontales Winken.
  • Double down: Diese Option zeigt an, dass der Spieler auf den Wert seiner Karten vertraut. Das „Verdoppeln“ erhöht den ursprünglichen Einsatz des Spielers um 100 %. Jedoch erhält der Spieler dabei 1 letzte Karte, bevor er dann gezwungenermaßen den Wert seiner Hand akzeptieren muss. Dieser Vorgang kann dadurch eingeleitet werden, indem man den zusätzlichen Einsatz neben seinen ursprünglichen Einsatz außerhalb der „Wett-Box“ legt und mit dem Finger darauf deutet.
  • Split: Das „Splitten“ gibt dem Spieler die Möglichkeit, eine Hand mit zwei Karten, die denselben Wert haben, auf zwei getrennte Hände aufzuteilen. Um dies zu tun, muss der Mitspieler einen gleichwertigen Einsatz neben den ursprünglichen Einsatz außerhalb der „Wett-Box“ legen. Der Dealer wird dann die zwei Karten aufteilen und zu jeder einzelnen Karte eine weitere Karte dazulegen. Die zwei Hände können dann genau wie eine einzelne Hand gespielt werden, obwohl sie unabhängig voneinander sind. Dieser Handlungsschritt kann durch eine Geste eingeleitet werden, indem man den Einsatz hinlegt und mit zwei ausgestreckten Fingern den Buchstaben „V“ formt.
  • Surrender: Obwohl diese Option nicht bei allen Blackjack-Spielen zur Verfügung steht, ist sie derart üblich, dass wir sie in diese Regeln mitaufnehmen möchten. „Surrender“ ist nur direkt im Anschluss daran verfügbar, wenn der Dealer nachgesehen hat, ob die Hand des Dealers eventuell ein Blackjack ist. Dies passiert üblicherweise dann, wenn die erste Karte 10 Punkte wert oder ein Ass ist. Ein „Surrender“ beendet die eigene Hand und man erhält die Hälfte des ursprünglichen Einsatzes zurück.

Wenn man mit seiner Hand, bzw. mit seinen Karten, den höheren Punktwert hat, der nicht mehr als 21 beträgt, dann hat man gewonnen. Der Dealer wird möglicherweise entweder bei 16 oder 17 „stehen“ bleiben, was deine Blackjack-Strategie grundlegend verändern kann. Eine Hand mit 2 Karten, die direkt nach dem Austeilen einen Wert von 21 hat, nennt man „Blackjack“ oder „Perfekter Blackjack“ und kann, je nachdem welche Variante man spielt, einen zusätzlichen Bonusgewinn bedeuten.

Wie man Blackjack online spielt

Es gibt nicht viele Online-Casinos neben Casino Las Vegas, die zusätzliche Online-Blackjack-Varianten anbieten. Wenn du also Online-Blackjack spielen willst, bist du hier richtig. Die Regeln beim Online-Blackjack sind mehr oder weniger die gleichen Regeln, die man auch in einem gewöhnlichen Casino nutzt. Normalerweise spielt man alleine gegen das „Haus“, außer man spielt eine spezielle Mehrspieler-Variante. Das gleiche gilt für Live-Blackjack-Spiele, obwohl sie etwas dynamischer ablaufen, was wir später in unserem Blackjack-Ratgeber genauer besprechen.

Man kann bei uns normalerweise mit Online-Blackjack beginnen, sobald man einen Betrag in das Casino-Konto eingezahlt hat. Obwohl wir viele verschiedene Variationen anbieten, kann man nur eine gleichzeitig spielen. Daher solltest du dir vornehmen, sie alle auszuprobieren, bevor du dich für eine spezielle Variante entscheidest, die du dann regelmäßig spielen wirst.

Das Wetten beim Online-Blackjack ist einfach und läuft bei den meisten Variationen mehr oder weniger gleich ab. Du wirst an einem virtuellen Tisch sitzen und dir wird auffallen, dass eine Reihe Chips in verschiedenen Farben und mit unterschiedlichen Werten vor dir liegt. Klicke auf den Chip-Wert mit deiner Maus, um diesen Stapel für den Einsatz auszuwählen. Dann klicke auf die Wettposition, bei der du deine Chips einsetzen möchtest. Gewisse Blackjack-Varianten ermöglichen es dir, eventuell nur eine oder gleich mehrere Wettpositionen auf dem Tisch zu nutzen. Diese solltest du ausnutzen, wenn du die Möglichkeit hast. Achte darauf, dass jeder Online-Blackjack-Tisch ein Mindest- und Höchsteinsatzlimit hat. Deshalb ist es wichtig, darauf zu achten, dass du, in Bezug auf die geplante Höhe deiner Wetteinsätze, an einem angemessenen Tisch sitzt.

Wenn du deine Einsätze löschen möchtest und erneut anfangen willst, kannst du dies tun, indem du die Schaltfläche „CLEAR BETS“ („EINSÄTZE LÖSCHEN“) anklickst, die sich meistens unten in der Mitte deines Bildschirms befindet. Sobald du bereit bist, das Spiel zu beginnen, klicke auf die Schaltfläche „DEAL“ („AUSTEILEN“). Im Anschluss siehst du, wie die Karten ausgeteilt werden, gefolgt von den bereits besprochenen Optionen „HIT“, „STAND“ und „SURRENDER“ sowie den Optionen „SPLIT“ oder „DOUBLE DOWN“, basierend auf dem Kartenwert deiner Hand. Klicke auf die Schaltfläche, auf der die Option steht, die du als deinen nächsten Spielzug auswählen möchtest. Spiele bis zum Ende, ohne über 21 zu kommen und mit Glück wirst du den Dealer schlagen. Du kannst im Anschluss die gleichen Einsatzwerte von der letzten Runde mit nur einem Knopfdruck erneut setzen. Andernfalls kannst du gerne einen neuen Einsatz auswählen, indem du wie oben beschrieben vorgehst.

Es gibt einige einzigartige Regelwerke, die bei verschiedenen Blackjack-Varianten zum Einsatz kommen und von den Standardregeln abweichen. Sehen wir uns z. B. All Bets Blackjack an. Während viele der oben genannten Regeln auch hier genutzt werden, gibt es einige einzigartige Umstände, denen du in diesem Spiel begegnen könntest, wie z. B.:

Insurance („Versicherung“) – Ein Versicherungsvertrag, den der Spieler erwerben kann, wenn die sichtbare Karte des Dealers ein Ass ist. Falls der Dealer einen Blackjack hat, zahlt die Versicherung 2:1 aus.

10-Karten-Charlie – Wenn der Spieler 10 Karten aufnehmen kann, ohne über 21 zu kommen, erhält er automatisch eine Gewinnsumme, solange der Dealer keinen Blackjack hat.

„Seitliche Wetten“ oder Zusatzwetten werden u. a. durch bestimmte Kartenkombinationen gewonnen, selbst wenn der Spieler das Spiel eigentlich nicht gewinnt. Übliche Zusatzwetten sind z. B. Top 3, Perfect Pairs, Buster Blackjack, Progressive Blackjack, Lucky Lucky und 21+3. Die wertvollsten Zusatzwetten findet man beim Progressiven Blackjack, wobei der Einsatz des Spielers mit 4000:1 ausgezahlt werden kann.

Blackjack-Strategie

Es gibt viele Blackjack-Strategien. Obwohl das Kartenzählen die wahrscheinlich bekannteste Blackjack-Strategie ist, so ist sie bei Online-Blackjack-Spielen nicht umsetzbar.

Wir besprechen hier zunächst grundlegende Blackjack-Strategien, damit du dich auf deine Zukunft als Blackjack-Profi richtig vorbereiten kannst. Dir werden einige Faktoren durch den Kopf gehen, wenn es darum geht, die richtige Strategie anzuwenden. Wobei die wichtigste Entscheidung dabei ist, welche Blackjack-Variante du spielen möchtest. Denn jede Variante bietet verschiedene Gewinnchancen, Gewinnauszahlungen, Wettmöglichkeiten und Einsatzlimits und einzig die richtige Kombination dieser Faktoren gilt dementsprechend für deine individuelle Situation.

Zunächst solltest du verstehen, was der „Haus-Vorteil“ ist. Die Anzahl der Kartendecks, die in einem Blackjack-Spiel genutzt werden, haben einen bestimmten Einfluss auf den Haus-Vorteil. Kurz gesagt, je mehr Decks es gibt, umso höher ist der Haus-Vorteil. Hier folgt eine kurze Übersicht über den zunehmenden Vorteil in Relation zur Anzahl der Kartendecks:

  • 1 Deck = 0,17 %
  • 2 Decks = 0,46 %
  • 4 Decks = 0,60 %
  • 6 Decks = 0,64 %
  • 8 Decks = 0,65 %

Einsatzlimits sind wohl der nächste wichtige Umstand, den du in deiner Strategie berücksichtigen solltest. Spielst du als „High-Roller“ oder gehst du die Sache eher konservativ an? Größere Einsätze resultieren eventuell in größeren Gewinnen, jedoch bringen sie auch ein erhöhtes Risiko mit sich.

Wie steht es mit „Positionen“, bzw. wie viele man gleichzeitig spielen kann? Kannst du nur eine Position spielen oder alle Positionen auf dem Tisch nutzen? Mehr Positionen bieten mehr Möglichkeiten, die Gewinnchancen- und Einsatz-Level zu nutzen.

Spezielle Regeln sind ein weiterer wichtiger Faktor, mit dem man sich vertraut machen sollte, bevor man einen Einsatz tätigt. Spiele, bei denen eine Versicherung, Zusatzwetten und „Surrender“ zur Verfügung stehen, werden dir maximale Chancen auf einen hohen Gewinn einbringen und verringern das Risikolevel, das du beim Spiel eingehen musst.

Bei welchem Wert muss der Dealer stehenbleiben? Ob der Dealer gezwungenermaßen bei einem Wert von 17 stehenbleiben muss oder eine weitere Karte bei einer „Soft 17“ verlangen muss, kann einen großen Unterschied machen. Erkundige dich über diesen Unterschied bei jedem Blackjack-Spiel, das du beginnst, um deine Gewinnchancen zu maximieren.

Abgesehen von den eben besprochenen Tipps für den Einstieg, gehört zu deiner ganz persönlichen Blackjack-Strategie nur noch ein wichtiger Aspekt: Die Gewinnsummen! Eine Variante belohnt einen „Perfekten Blackjack“ oder andere Kartenkombinationen mehr, andere Spiele bieten dafür die Möglichkeit auf einen progressiven Jackpot an, der eventuell sogar siebenstellig sein kann. Diese Einzelheiten sind wichtig und sollten nicht übersehen werden, wenn man sich die perfekte Online-Blackjack-Strategie aneignen will.

Blackjack-Spiele

Unsere Blackjack-Spiele gehören zu den besten, die man in Online-Casinos finden kann. Unsere Sammlung beinhaltet nicht nur die beliebtesten und interessantesten Blackjack-Varianten, die es gibt, sondern sie bietet unseren Spielern auch die Möglichkeit, die aktuellsten und exotischsten Varianten zu entdecken, die online gespielt werden. Wir fügen unserer Sammlung ständig neue Spiele hinzu, daher solltest du unsere Auswahl regelmäßig überprüfen, um keine Neuerscheinungen zu verpassen. Und während du darauf wartest, dass das nächste große Spiel im Casino erscheint, versuche dein Glück doch bei unseren beliebtesten Online-Blackjack-Spielen, inklusive All Best Blackjack, Frankie Dettori’s Magic Seven Blackjack, Lucky Lucky Blackjack, Premium Blackjack, Cashback Blackjack und vielen mehr.

Eine der besten Möglichkeiten für einen schnellen Einstieg beim Online-Blackjack bieten die kostenlosen Blackjack-Spiele, die wir direkt hier auf Casino Las Vegas anbieten. Dort kannst du die meisten Varianten spielen, ohne einen Einsatz riskieren zu müssen. Das Allerbeste dabei ist, dass du praktisch alle Blackjack-Varianten zunächst testen kannst, um dich dann für eine zu entscheiden, die dir am besten gefällt, je nach Funktionsweise, Einsatzbeträgen und Sonderfunktionen. Fahre mit deiner Maus ohne zu klicken über das Blackjack-Spiel in unserer Sammlung, dass du kostenlos testen möchtest. Wenn ein kostenloser Modus verfügbar ist, klicke auf diese Option, um ohne einen Einsatz spielen zu können.

Einige der Blackjack-Spiele, die einen kostenlosen Modus bieten, sind:

Live-Blackjack

Live-Dealer-Blackjack ist der Gipfel der Online-Blackjack-Spiele. Wenn du dich für eines unserer Live-Blackjack-Spiele entscheidest, sitzt du an deinem eigenen privaten Blackjack-Tisch dank einem HD-Video-Stream inklusive Tonübertragung. Dort wartet ein echter Croupier auf dich, um dir deine Karten auszuteilen. Dieser Croupier kann sich mit dir dank der Live-Tonübertragung unterhalten und du kannst sogar antworten, um das Casino-Erlebnis für dich so realistisch wie möglich zu gestalten, ohne dass du in ein echtes Casino gehen musst.

Entscheide dich für einen Einsatz, egal ob es ein niedriger, mittelmäßiger oder hoher Einsatz ist, und nutze deine eigene Blackjack-Strategie, die du direkt hier bei Casino Las Vegas entwickelt hast. Bei uns wird Tag und Nacht gespielt und unsere Croupiers haben immer Platz für dich an einem ihrer Tische.

Blackjack in Las Vegas

Wenn es um Blackjack in Vegas geht, ist alles möglich, da einfach nichts dem Original das Wasser reichen kann. In Vegas findet jeder Spieler eine Variante, die seinem Geschmack entspricht. Von 1 $ bis 1.000 $ pro Hand, es gibt nur wenige Einsatzlimits, die nicht genutzt werden. Was das Blackjack-Spielen in Vegas noch immersiver macht, ist die Tatsache, dass jedes Casino sich damit rühmt, ein einzigartiges Erlebnis anzubieten. Motto-Abende, an denen die Dealer extravagante Kostüme tragen oder praktisch nichts anhaben, sind vollkommen normal und jeder unterhält sich gerne mit den Spielern, wenn diese das wünschen.

Blackjack-Spiele findet man in all den besten Casinos in Vegas, z. B. im Bellagio, Treasure Island, The Mirage, Palms und vielen anderen. Jedes dieser Casinos gehört zu den besten Anlaufstellen für Blackjack-Fans.

Achte darauf, dass der Konkurrenzkampf, wenn es um Blackjack geht, bei den Casinos außerhalb vom „Strip“ sehr ernst genommen wird und Casinos jeden Spieler mit allen Mitteln anlocken wollen. Das kann auch manchmal darin enden, dass man am Ende des Spiels die Teller im Casino waschen muss, wenn du verstehst, was ich meine. Das „M Resort“ ist nur ein Beispiel für Casinos, die Blackjack mit 2 Decks anbieten, wo Spieler einen „Double Down“ nach einem „Split“ spielen dürfen. Das gleiche Spiel kann man im „M“ finden, doch hierbei müssen die Dealer bei einer „Soft 17“ noch eine Karte ziehen.

Jetzt kennst du dich schon ziemlich gut mit Blackjack aus, also leg gleich heute los, zahle etwas Geld ein und versuche dein Glück bei einem unserer beliebten und gewinnbringenden Blackjack-Spiele!

Wenn es um Casino-Kartenspiele und -Gesellschaftsspiele geht, ist Blackjack wahrscheinlich das bekannteste Spiel von allen. Mit einer Geschichte, die hunderte Jahre in die Vergangenheit reicht, hat Blackjack sich wirklich bewährt und zählt bist heute zu den absoluten Favoriten vieler Generationen von Casino-Spielern. Heute gibt es viele verschiedene Blackjack-Varianten, die weltweit von Anfängern und Profis mit viel Freude gespielt werden.

Blackjack, auch bekannt als „21“, ist ein Kartenspiel, bei dem man die eigenen Karten mit denen der anderen Spieler vergleicht. Traditionell spielt man gegen den Dealer oder das „Haus“. Der Vorreiter von Blackjack war ursprünglich das Spiel, das man als „21“ kennt, doch keiner weiß wirklich, wo es entstanden ist. Schriftlich wurde das Spiel zum ersten Mal in „Don Quixote“ von Miguel de Cervantes erwähnt. Cervantes war ein bekannter Spieler und schrieb häufig von Betrügern und Glücksspielern in seinen Werken. Das Spiel, das meist in Verbindung mit diesen Betrügern und Glücksspielern gebracht wurde, war „veintiuna“, das spanische Wort für Einundzwanzig. Traditionell wurde das Spiel mit einem spanischen Deck gespielt, welches keine 8er und 9er hatte. Diese Geschichten wurden an der Wende des 17. Jahrhunderts, also vor mehr als 400 Jahren, geschrieben. Die Beliebtheit von Blackjack erstreckt sich nicht nur durch die Glücksspiel-Kultur, sondern auch durch die literarische Kultur und allgemein durch die Popkultur. Wenn wir uns jedoch mit modernem Blackjack auseinandersetzen, können wir feststellen, dass sich einige Dinge geändert haben.

Um in der Anfangsphase für mehr Interesse an der modernen Variante zu sorgen, konnte man in Casinos bei bestimmten Karten-Kombinationen, die man gegen den Dealer in der Hand hielt, groß abräumen, beispielsweise 10 zu 1. Diese wurden „Perfekter Blackjack“ genannt. An Tischen mit mehreren Spielern stehen die Mitspieler sich auch nicht im Wettbewerb gegenüber, sondern spielen quasi alleine und einzeln gegen den Dealer. Die Mitspieler sitzen im Halbkreis um den Tisch herum und können sich nacheinander in einzelnen Runden eine starke Hand ansammeln, in der Hoffnung, die Hand des Dealers, der am Tischende steht, zu schlagen. Den Dealer kann man durch eine von verschiedenen Möglichkeiten besiegen, mit denen wir uns in diesem Ratgeber bald auch näher beschäftigen werden.

Im Spiel kann man verschiedene Strategien anwenden, beispielsweise Multi-Hand-Spiele und Kartenzählen. Diese Strategien entwickelten sich zuerst in den 60ern und wurden speziell im Blackjack gerne genutzt, um sich einen Vorteil gegenüber dem Haus und große Geldsummen zu sichern. Dies war möglich, da Blackjack üblicherweise eine feste Anzahl an Decks gleichzeitig verwendet. Obwohl sie nicht illegal sind, werden solche Strategien von Casinos ungern gesehen. In vielen Fällen macht man sich damit nur bei den Mitarbeitern des Casinos unbeliebt und man wird eventuell darum gebeten, das Casino zu verlassen.

Die Beliebtheit von Blackjack führte dazu, dass viele exotische Varianten von „21“, wie „Spanisches 21“ und „Pontoon“ entwickelt wurden, die auf neue Arten und Weisen für Abwechslung bei diesem klassischen Kartenspiel sorgen, jedoch im gleichen Maße spannend sind und sich lohnen können.

Blackjack-Regeln

Zunächst benötigt man nach diesen Blackjack-Regeln mindestens zwei Spieler und zwei oder mehr Kartendecks. Im Grunde genommen spielt man als Spieler gegen den Dealer in einer Art Wettstreit, in dem es darum geht, wer den höchsten Wert mit seinen Karten erreichen kann. Der höchste Wert, den man durch eine Hand erreichen kann, ist ein „Perfekter Blackjack“. Mehr dazu in Kürze.

Blackjack ist ein einfaches Spiel, das einfach zu verstehen ist, sodass man gleich spielen kann. Allerdings würden viele Menschen sagen, dass es viel Übung braucht, um ein erfahrener Spieler zu werden und das Spiel weniger als Glücksspiel, sondern eher als strategische Herausforderung zu sehen.

Traditionelle Blackjack-Tische haben meist 5 bis 7 Sitzplätze, wobei Online-Blackjack- und Live-Blackjack-Varianten häufig ebenso viele freie Plätze anbieten. Spiele werden mit 1 bis 8 gewöhnlichen Kartendecks mit jeweils 52 Karten gespielt, die miteinander vermischt werden.

Zu Beginn des Spiels legt der Spieler seine Wette in der für ihn bestimmten „Wett-Box“ vor ihm ab. Der Einfachheit halber gehen wir davon aus, dass das Casino kein sogenanntes „Back Betting“ gestattet. Dies würde mehreren Leuten die Möglichkeit geben, einen Einsatz auf eine bestimmte Position zu legen.

Der Dealer teilt dann die Karten aus, wobei sie von ihrer linken Seite aus anfangen und gegen den Uhrzeiger bis zur rechten Seite austeilen. Jeder Mitspieler erhält zu Beginn 2 Karten, eine mit der Bildseite nach oben, während die andere Karte verdeckt bleibt. Wenn der Spieler an der Reihe ist, muss er sich für eine Handlung entscheiden, wobei verschiedene Optionen möglich sind, je nachdem, welche Blackjack-Variante gespielt wird. Meistens jedoch entscheidet man sich entweder für „Hit“ („Karte“), „Stand“ („steht“), „Double“ („verdoppeln“), „Split“ („teilen“), „Surrender“ („aufgeben“) oder „Stay“ („bleiben“).

  • Hit: Diese Option resultiert in dem Erhalt einer weiteren Karte vom Dealer. Dies kann durch mehrere Wege angezeigt werden, z. B. durch eine Geste oder eine simple wörtliche Bitte. Gesten wären z. B. das „Aneinanderreiben“ der Karten oder das Kratzen der Tischfläche mit einer Karte, mit zwei Fingern auf den Tisch zu tippen oder mit den Karten in Richtung des eigenen Sitzplatzes zu winken.
  • Stand: Diese Option deutet darauf hin, dass der Spieler mit dem Wert seiner Karten zufrieden ist und keine weitere Karte wünscht. Andere Begriffe, die hiermit in Verbindung gebracht werden können, sind „Stand Pat“, „Stick“ oder „Stay“. Übliche Gesten wären beispielsweise, die Karten unter die eigenen Chips zu legen oder ein horizontales Winken.
  • Double down: Diese Option zeigt an, dass der Spieler auf den Wert seiner Karten vertraut. Das „Verdoppeln“ erhöht den ursprünglichen Einsatz des Spielers um 100 %. Jedoch erhält der Spieler dabei 1 letzte Karte, bevor er dann gezwungenermaßen den Wert seiner Hand akzeptieren muss. Dieser Vorgang kann dadurch eingeleitet werden, indem man den zusätzlichen Einsatz neben seinen ursprünglichen Einsatz außerhalb der „Wett-Box“ legt und mit dem Finger darauf deutet.
  • Split: Das „Splitten“ gibt dem Spieler die Möglichkeit, eine Hand mit zwei Karten, die denselben Wert haben, auf zwei getrennte Hände aufzuteilen. Um dies zu tun, muss der Mitspieler einen gleichwertigen Einsatz neben den ursprünglichen Einsatz außerhalb der „Wett-Box“ legen. Der Dealer wird dann die zwei Karten aufteilen und zu jeder einzelnen Karte eine weitere Karte dazulegen. Die zwei Hände können dann genau wie eine einzelne Hand gespielt werden, obwohl sie unabhängig voneinander sind. Dieser Handlungsschritt kann durch eine Geste eingeleitet werden, indem man den Einsatz hinlegt und mit zwei ausgestreckten Fingern den Buchstaben „V“ formt.
  • Surrender: Obwohl diese Option nicht bei allen Blackjack-Spielen zur Verfügung steht, ist sie derart üblich, dass wir sie in diese Regeln mitaufnehmen möchten. „Surrender“ ist nur direkt im Anschluss daran verfügbar, wenn der Dealer nachgesehen hat, ob die Hand des Dealers eventuell ein Blackjack ist. Dies passiert üblicherweise dann, wenn die erste Karte 10 Punkte wert oder ein Ass ist. Ein „Surrender“ beendet die eigene Hand und man erhält die Hälfte des ursprünglichen Einsatzes zurück.

Wenn man mit seiner Hand, bzw. mit seinen Karten, den höheren Punktwert hat, der nicht mehr als 21 beträgt, dann hat man gewonnen. Der Dealer wird möglicherweise entweder bei 16 oder 17 „stehen“ bleiben, was deine Blackjack-Strategie grundlegend verändern kann. Eine Hand mit 2 Karten, die direkt nach dem Austeilen einen Wert von 21 hat, nennt man „Blackjack“ oder „Perfekter Blackjack“ und kann, je nachdem welche Variante man spielt, einen zusätzlichen Bonusgewinn bedeuten.

Wie man Blackjack online spielt

Es gibt nicht viele Online-Casinos neben Casino Las Vegas, die zusätzliche Online-Blackjack-Varianten anbieten. Wenn du also Online-Blackjack spielen willst, bist du hier richtig. Die Regeln beim Online-Blackjack sind mehr oder weniger die gleichen Regeln, die man auch in einem gewöhnlichen Casino nutzt. Normalerweise spielt man alleine gegen das „Haus“, außer man spielt eine spezielle Mehrspieler-Variante. Das gleiche gilt für Live-Blackjack-Spiele, obwohl sie etwas dynamischer ablaufen, was wir später in unserem Blackjack-Ratgeber genauer besprechen.

Man kann bei uns normalerweise mit Online-Blackjack beginnen, sobald man einen Betrag in das Casino-Konto eingezahlt hat. Obwohl wir viele verschiedene Variationen anbieten, kann man nur eine gleichzeitig spielen. Daher solltest du dir vornehmen, sie alle auszuprobieren, bevor du dich für eine spezielle Variante entscheidest, die du dann regelmäßig spielen wirst.

Das Wetten beim Online-Blackjack ist einfach und läuft bei den meisten Variationen mehr oder weniger gleich ab. Du wirst an einem virtuellen Tisch sitzen und dir wird auffallen, dass eine Reihe Chips in verschiedenen Farben und mit unterschiedlichen Werten vor dir liegt. Klicke auf den Chip-Wert mit deiner Maus, um diesen Stapel für den Einsatz auszuwählen. Dann klicke auf die Wettposition, bei der du deine Chips einsetzen möchtest. Gewisse Blackjack-Varianten ermöglichen es dir, eventuell nur eine oder gleich mehrere Wettpositionen auf dem Tisch zu nutzen. Diese solltest du ausnutzen, wenn du die Möglichkeit hast. Achte darauf, dass jeder Online-Blackjack-Tisch ein Mindest- und Höchsteinsatzlimit hat. Deshalb ist es wichtig, darauf zu achten, dass du, in Bezug auf die geplante Höhe deiner Wetteinsätze, an einem angemessenen Tisch sitzt.

Wenn du deine Einsätze löschen möchtest und erneut anfangen willst, kannst du dies tun, indem du die Schaltfläche „CLEAR BETS“ („EINSÄTZE LÖSCHEN“) anklickst, die sich meistens unten in der Mitte deines Bildschirms befindet. Sobald du bereit bist, das Spiel zu beginnen, klicke auf die Schaltfläche „DEAL“ („AUSTEILEN“). Im Anschluss siehst du, wie die Karten ausgeteilt werden, gefolgt von den bereits besprochenen Optionen „HIT“, „STAND“ und „SURRENDER“ sowie den Optionen „SPLIT“ oder „DOUBLE DOWN“, basierend auf dem Kartenwert deiner Hand. Klicke auf die Schaltfläche, auf der die Option steht, die du als deinen nächsten Spielzug auswählen möchtest. Spiele bis zum Ende, ohne über 21 zu kommen und mit Glück wirst du den Dealer schlagen. Du kannst im Anschluss die gleichen Einsatzwerte von der letzten Runde mit nur einem Knopfdruck erneut setzen. Andernfalls kannst du gerne einen neuen Einsatz auswählen, indem du wie oben beschrieben vorgehst.

Es gibt einige einzigartige Regelwerke, die bei verschiedenen Blackjack-Varianten zum Einsatz kommen und von den Standardregeln abweichen. Sehen wir uns z. B. All Bets Blackjack an. Während viele der oben genannten Regeln auch hier genutzt werden, gibt es einige einzigartige Umstände, denen du in diesem Spiel begegnen könntest, wie z. B.:

Insurance („Versicherung“) – Ein Versicherungsvertrag, den der Spieler erwerben kann, wenn die sichtbare Karte des Dealers ein Ass ist. Falls der Dealer einen Blackjack hat, zahlt die Versicherung 2:1 aus.

10-Karten-Charlie – Wenn der Spieler 10 Karten aufnehmen kann, ohne über 21 zu kommen, erhält er automatisch eine Gewinnsumme, solange der Dealer keinen Blackjack hat.

„Seitliche Wetten“ oder Zusatzwetten werden u. a. durch bestimmte Kartenkombinationen gewonnen, selbst wenn der Spieler das Spiel eigentlich nicht gewinnt. Übliche Zusatzwetten sind z. B. Top 3, Perfect Pairs, Buster Blackjack, Progressive Blackjack, Lucky Lucky und 21+3. Die wertvollsten Zusatzwetten findet man beim Progressiven Blackjack, wobei der Einsatz des Spielers mit 4000:1 ausgezahlt werden kann.

Blackjack-Strategie

Es gibt viele Blackjack-Strategien. Obwohl das Kartenzählen die wahrscheinlich bekannteste Blackjack-Strategie ist, so ist sie bei Online-Blackjack-Spielen nicht umsetzbar.

Wir besprechen hier zunächst grundlegende Blackjack-Strategien, damit du dich auf deine Zukunft als Blackjack-Profi richtig vorbereiten kannst. Dir werden einige Faktoren durch den Kopf gehen, wenn es darum geht, die richtige Strategie anzuwenden. Wobei die wichtigste Entscheidung dabei ist, welche Blackjack-Variante du spielen möchtest. Denn jede Variante bietet verschiedene Gewinnchancen, Gewinnauszahlungen, Wettmöglichkeiten und Einsatzlimits und einzig die richtige Kombination dieser Faktoren gilt dementsprechend für deine individuelle Situation.

Zunächst solltest du verstehen, was der „Haus-Vorteil“ ist. Die Anzahl der Kartendecks, die in einem Blackjack-Spiel genutzt werden, haben einen bestimmten Einfluss auf den Haus-Vorteil. Kurz gesagt, je mehr Decks es gibt, umso höher ist der Haus-Vorteil. Hier folgt eine kurze Übersicht über den zunehmenden Vorteil in Relation zur Anzahl der Kartendecks:

  • 1 Deck = 0,17 %
  • 2 Decks = 0,46 %
  • 4 Decks = 0,60 %
  • 6 Decks = 0,64 %
  • 8 Decks = 0,65 %

Einsatzlimits sind wohl der nächste wichtige Umstand, den du in deiner Strategie berücksichtigen solltest. Spielst du als „High-Roller“ oder gehst du die Sache eher konservativ an? Größere Einsätze resultieren eventuell in größeren Gewinnen, jedoch bringen sie auch ein erhöhtes Risiko mit sich.

Wie steht es mit „Positionen“, bzw. wie viele man gleichzeitig spielen kann? Kannst du nur eine Position spielen oder alle Positionen auf dem Tisch nutzen? Mehr Positionen bieten mehr Möglichkeiten, die Gewinnchancen- und Einsatz-Level zu nutzen.

Spezielle Regeln sind ein weiterer wichtiger Faktor, mit dem man sich vertraut machen sollte, bevor man einen Einsatz tätigt. Spiele, bei denen eine Versicherung, Zusatzwetten und „Surrender“ zur Verfügung stehen, werden dir maximale Chancen auf einen hohen Gewinn einbringen und verringern das Risikolevel, das du beim Spiel eingehen musst.

Bei welchem Wert muss der Dealer stehenbleiben? Ob der Dealer gezwungenermaßen bei einem Wert von 17 stehenbleiben muss oder eine weitere Karte bei einer „Soft 17“ verlangen muss, kann einen großen Unterschied machen. Erkundige dich über diesen Unterschied bei jedem Blackjack-Spiel, das du beginnst, um deine Gewinnchancen zu maximieren.

Abgesehen von den eben besprochenen Tipps für den Einstieg, gehört zu deiner ganz persönlichen Blackjack-Strategie nur noch ein wichtiger Aspekt: Die Gewinnsummen! Eine Variante belohnt einen „Perfekten Blackjack“ oder andere Kartenkombinationen mehr, andere Spiele bieten dafür die Möglichkeit auf einen progressiven Jackpot an, der eventuell sogar siebenstellig sein kann. Diese Einzelheiten sind wichtig und sollten nicht übersehen werden, wenn man sich die perfekte Online-Blackjack-Strategie aneignen will.

Blackjack-Spiele

Unsere Blackjack-Spiele gehören zu den besten, die man in Online-Casinos finden kann. Unsere Sammlung beinhaltet nicht nur die beliebtesten und interessantesten Blackjack-Varianten, die es gibt, sondern sie bietet unseren Spielern auch die Möglichkeit, die aktuellsten und exotischsten Varianten zu entdecken, die online gespielt werden. Wir fügen unserer Sammlung ständig neue Spiele hinzu, daher solltest du unsere Auswahl regelmäßig überprüfen, um keine Neuerscheinungen zu verpassen. Und während du darauf wartest, dass das nächste große Spiel im Casino erscheint, versuche dein Glück doch bei unseren beliebtesten Online-Blackjack-Spielen, inklusive All Best Blackjack, Frankie Dettori’s Magic Seven Blackjack, Lucky Lucky Blackjack, Premium Blackjack, Cashback Blackjack und vielen mehr.

Eine der besten Möglichkeiten für einen schnellen Einstieg beim Online-Blackjack bieten die kostenlosen Blackjack-Spiele, die wir direkt hier auf Casino Las Vegas anbieten. Dort kannst du die meisten Varianten spielen, ohne einen Einsatz riskieren zu müssen. Das Allerbeste dabei ist, dass du praktisch alle Blackjack-Varianten zunächst testen kannst, um dich dann für eine zu entscheiden, die dir am besten gefällt, je nach Funktionsweise, Einsatzbeträgen und Sonderfunktionen. Fahre mit deiner Maus ohne zu klicken über das Blackjack-Spiel in unserer Sammlung, dass du kostenlos testen möchtest. Wenn ein kostenloser Modus verfügbar ist, klicke auf diese Option, um ohne einen Einsatz spielen zu können.

Einige der Blackjack-Spiele, die einen kostenlosen Modus bieten, sind:

Live-Blackjack

Live-Dealer-Blackjack ist der Gipfel der Online-Blackjack-Spiele. Wenn du dich für eines unserer Live-Blackjack-Spiele entscheidest, sitzt du an deinem eigenen privaten Blackjack-Tisch dank einem HD-Video-Stream inklusive Tonübertragung. Dort wartet ein echter Croupier auf dich, um dir deine Karten auszuteilen. Dieser Croupier kann sich mit dir dank der Live-Tonübertragung unterhalten und du kannst sogar antworten, um das Casino-Erlebnis für dich so realistisch wie möglich zu gestalten, ohne dass du in ein echtes Casino gehen musst.

Entscheide dich für einen Einsatz, egal ob es ein niedriger, mittelmäßiger oder hoher Einsatz ist, und nutze deine eigene Blackjack-Strategie, die du direkt hier bei Casino Las Vegas entwickelt hast. Bei uns wird Tag und Nacht gespielt und unsere Croupiers haben immer Platz für dich an einem ihrer Tische.

Blackjack in Las Vegas

Wenn es um Blackjack in Vegas geht, ist alles möglich, da einfach nichts dem Original das Wasser reichen kann. In Vegas findet jeder Spieler eine Variante, die seinem Geschmack entspricht. Von 1 $ bis 1.000 $ pro Hand, es gibt nur wenige Einsatzlimits, die nicht genutzt werden. Was das Blackjack-Spielen in Vegas noch immersiver macht, ist die Tatsache, dass jedes Casino sich damit rühmt, ein einzigartiges Erlebnis anzubieten. Motto-Abende, an denen die Dealer extravagante Kostüme tragen oder praktisch nichts anhaben, sind vollkommen normal und jeder unterhält sich gerne mit den Spielern, wenn diese das wünschen.

Blackjack-Spiele findet man in all den besten Casinos in Vegas, z. B. im Bellagio, Treasure Island, The Mirage, Palms und vielen anderen. Jedes dieser Casinos gehört zu den besten Anlaufstellen für Blackjack-Fans.

Achte darauf, dass der Konkurrenzkampf, wenn es um Blackjack geht, bei den Casinos außerhalb vom „Strip“ sehr ernst genommen wird und Casinos jeden Spieler mit allen Mitteln anlocken wollen. Das kann auch manchmal darin enden, dass man am Ende des Spiels die Teller im Casino waschen muss, wenn du verstehst, was ich meine. Das „M Resort“ ist nur ein Beispiel für Casinos, die Blackjack mit 2 Decks anbieten, wo Spieler einen „Double Down“ nach einem „Split“ spielen dürfen. Das gleiche Spiel kann man im „M“ finden, doch hierbei müssen die Dealer bei einer „Soft 17“ noch eine Karte ziehen.

Jetzt kennst du dich schon ziemlich gut mit Blackjack aus, also leg gleich heute los, zahle etwas Geld ein und versuche dein Glück bei einem unserer beliebten und gewinnbringenden Blackjack-Spiele!

NetellertrustlyGLISecurity and Fair GamingPlaytechGib
×