Live-Chat
Hilfe
RegistrierenEinloggen

Majority Rules Speed Blackjack

Majority Rules Speed Blackjack

Spielbeschreibung 

Live Majority Rules Speed Blackjack ist eine aufregende Variante des klassischen Spiels, in welcher die Spieler abstimmen, welche Aktion die beste sein wird. Das Spiel verfügt über zwei Modi, den Modus Majority Rules (Mehrheit entscheidet und den Modus Best Strategy (Beste Strategie) und die Anzahl der Spieler am Tisch werden bestimmen, mit welchem Modus gespielt wird. Im Großen und Ganzen folgt das Spiel den Standardregeln von Blackjack und es bietet auch eine Reihe von Nebenspieleinsätzen, die Ihnen die Chance geben, noch mehr zu gewinnen.  

Majority Rules Speed Blackjack

Spielanleitung 

Das hauptsächliche Ziel von Live Majority Rules Speed Blackjack ist das gleiche wie in fast jeder anderen Form des Spiels, nämlich eine Hand von Karten zu bilden, die näher am Wert 21 liegt als die Hand des Dealers, ohne jedoch den Wert 21 zu überschreiten. Solange der Wert Ihrer Hand näher an 21 liegt, als der Wert der Hand des Dealers, gewinnen Sie. 

Wie üblich in Blackjack haben die Zahlenkarten den Wert, der auf ihren steht, während die Bildkarten den Wert 10 haben und das Ass, entweder den Wert 1 oder 11. Das bedeutet, dass Sie mit nur zwei Karten, Ass und einer Karte mit dem Wert 10 den Wert 21 erhalten können. Diese Hand heißt Blackjack und es ist die stärkste mögliche Hand.

Wenn Sie das Spiel beginnen, werden Sie aufgefordert, zu entscheiden, ob Sie eine Abstimmung akzeptieren oder die beste Strategie automatisch für die Aktionen Keine Karte verlangen und Verdoppeln angewendet wird, da diese beiden Aktionen zusätzliche Einsätze fordern. Sie können dann den hauptsächlichen Einsatz setzen sowie jeden der optionalen für Sie interessanten Nebenspieleinsätze.

Sie sehen, wie viele Spieler einen Einsatz auf einen Platz gesetzt haben und ob es genügend sind, welche den Modus Majority Rules auslösen. Wenn er ausgelöst wurde, dann stimmen Sie nach dem Austeilen der Karten über die Aktionen der Hand (Karte verlangen, Keine Karte verlangen, Verdoppeln usw.) ab. Wenn er nicht ausgelöst wurde, dann befindet sich das Spiel im Modus Best Strategy und die Spielaktionen werden automatisch entschieden und zwar basierend auf der besten Blackjack-Strategie. 

Wenn eine Hand geteilt wurde und Sie keinem automatischen Teilen zugestimmt haben, dann folgen Sie automatisch der rechten Hand. Wenn Sie im Fall von Verdoppeln nicht dem automatischen Spiel zugestimmt haben, dann werden Sie automatisch eine Karte verlangen und dann keine Karte verlangen.

Wenn die Hände der Spieler fertig sind, spielt der Dealer. Der Dealer verlangt immer eine Karte, bis seine Hand mindestens den Wert 16 hat und verlangt keine Karte, wenn er 17 oder höher erreicht hat. 

Nachdem der Dealer sein Spiel beendet hat, dann werden Sie für eine gewinnende Hand ausbezahlt. Alle gewinnenden Hände zahlen 1:1 aus, mit Ausnahme von Blackjack, der großzügigere 3:2 auszahlt. 

Funktionen 

Wenn die aufgedeckte Karte des Dealers ein Ass ist, dann können Sie eine Versicherung darauf aufnehmen, falls der Dealer ein Blackjack hat. Die Versicherung kostet die Hälfte Ihres ursprünglichen Einsatzes und wenn der Dealer tatsächlich ein Blackjack hat, dann zahlt sie 2:1 aus. 

Nebenspieleinsätze

Damit Sie noch mehr gewinnen können, gibt es zwei Nebenspieleinsätze tätigen, Paare des Spielers und 21+3.

Der Nebenspieleinsatz für Paare des Spielers ist darauf, dass Ihre ersten beiden Karten eines von drei Paaren bilden, ein perfektes Paar, ein farbiges Paar oder ein rot-schwarzes Paar. Ein perfektes Paar besteht aus zwei identischen Karten und zahlt 25:1 aus, ein farbiges Paar besteht aus zwei Karten, mit der gleichen Farbe und dem gleichen Wert, allerdings aus verschiedenen Kartenfarben. Die Auszahlung liegt bei 12:1, ein Rot/Schwarzes Paar besteht aus zwei Karten, die den gleichen Wert haben, aber nicht die gleiche Farben und auch nicht die gleiche Kartenfarbe aufweisen. Es zahlt 6:1 aus. 

Der Nebenspieleinsatz 21+3 ist darauf, dass Ihre beiden ausgeteilten Karten und die aufgedeckte Karte des Dealers eine Pokerhand bilden. Die Auszahlungen sind wie folgt: Ein Drilling in der gleichen Kartenfarbe zahlt 100:1, ein Straight Flush 40:1, ein Drilling 30:1, ein Straight 10:1 und ein Flush 5:1.

×